• mein Blog

    Die Magie von Glaubenssätzen

    Du kennst sie bestimmt auch – diese Stimme in dir die manchmal leise, manchmal laut daher kommt, manchmal ist sie freundlich, manchmal ist sie einfach nur frech. Es sind Glaubenssätze. Sie können uns weiter bringen und hier und da richtig ausbremsen. Die guten kannst du getrost da lassen wo sie sind und immer wieder herholen, wenn sie dich weiterbringen. Heute geht es eher um die Sätze, die dich negativ beeinflussen, dich auf der Stelle treten lassen und dir schlimmstenfalls immer mehr Energie rauben. Was ist ein Glaubenssatz? Es ist ein Satz den wir glauben! – Ist er allerdings auch die Realität? Stelle dir ein Theaterstück, oder einen Kinofilm vor. Es…

  • mein Blog

    Weg von… – Hin zu…

    Was braucht es noch, um unsere Ziele zu erreichen? Vor ein paar Monaten wurde in meinem Partnerunternehmen ein Incentive ausgeschrieben. Die Bedingungen waren klar und ich hatte richtig Lust darauf es zu erreichen. Die Firma baut derzeit einen neuen, sehr ökologischen Campus als Firmenzentrale für die Verwaltung, Forschung, Logistik ….. und die Produktion. Ich liebe Produktionsstätten. Schon als Kind war ich zur 100 Jahrfeier bei meinem Dad im Betrieb und hatte neugierig zugeschaut, wie Marmelade in Tuben abgefüllt wurde. Ich habe eine Führung durch eine Auto-Produktionsstätte begeistert erlebt und während meiner Lehrzeit in einem Verlag durfte ich 2 Wochen lang an den Druckmaschinen stehen und die Papierbahnen rausfischen, wenn sie…

  • mein Blog

    Wie kannst du Sprachhygiene betreiben?

    Daten und Fakten * Im Schnitt sprechen wir täglich 16.000 Wörter und damit rund 1/2 Milliarde Wörter in unserem ganzen Leben. * Der deutsche Duden umfasst 23 Millionen Wörter. – Das längste Wort im Duden ist übrigens Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung. * Es gibt 500.000 Stammworte. * Wir haben einen aktiven Wortschatz, also die Worte, die wir verwenden und einen passiven Wortschatz. Das sind die Worte, die wir verstehen, jedoch nicht verwenden und beinhaltet um die 30.000 Worte. Die nachstehenden Beispiele zeigen, dass wir uns differenzierter ausdrücken können: lecker > mundend, kulinarisch, delikat // gut > sicherlich, wahrlich, zugelassen // bunt > farbenreich, schreiend, kräftig * Wir lernen unsere Sprache passiv, durch unsere Sozialisation. Wofür…

  • mein Blog

    Network Marketing – das Business des 21. Jahrhunderts

    Die Synergie macht es aus! Was berührt dich mehr: „Die Philosophie von RINGANA, oder Network Marketing?“ Die Philosophie genial zu finden, sich von ihr berühren zu lassen ist eine Grundvoraussetzung für unser Business. Wenn du Network Marketing in seiner Gänze verstanden hast, berührt es dich mindestens genauso. Weil dann die Philosophie erst die Bedeutung bekommt, die ihr zusteht.  Vor 100 Jahren und seit der Industrialisierung! Vor 100 Jahren waren die Menschen eher Unternehmer. Hatten ein kleines Geschäft und ihre Produkte verkauft. Durch die Industrialisierung werden die Menschen eher Angestellte, sie arbeiten weisungsgebunden, nehmen Aufgaben entgegen, bekommen Gehalt für ihre Arbeitszeit, die sie verkaufen. – Es ist nichts dagegen einzuwenden. Die…

  • mein Blog

    Step by Step

    … dies ist das Motto, mit dem ich „mittlerweile“ auf meine gesteckten Ziele zugehe. Und wie du es auch für dich umsetzen kannst! Ich weiß noch genau, wie einer meiner Chefs früher gerne zu mir sagte: „Alexandra, mach nicht den vierten Schritt vor dem zweiten.“ Gestern Abend habe ich meine Geschichte in einem Team-Meeting erzählt, wie ich in meinem jetzigen Business meinen Weg gestartet habe und mittlerweile gehe. Sehr gerne zitiere ich hierfür erst einmal Max Feigenwinter: Es ist einfach, das zu sagen, was alle sagen, das zu tun, was alle tun. Es ist auch einfach, das zu sagen, was andere hören wollen. Das zu tun, was andere sehen wollen.…

  • mein Blog

    Deine Schritte zu mehr Freude

    Die Welt als Bühne – JETZT komme ICH …   und meine Freude!Unter diesem Titel hat der Frauenclub Hannover gestern Abend die „5 Kreisläufe der Freude“ vorgestellt.Wer schon im Januar an solch einem ZoomCall teilgenommen hat ahnte bereits, dass es ein kurzweiliger und sehr unterhaltsamer Abend werden wird.Tosin David-Röhl und Heide Schlüter haben uns Teilnehmerinnen mit Leichtigkeit Daten und Fakten näher gebracht und auch mit schauspielerischem Talent Beispiele visualisiert.Ich liebe es, wenn mein Verstand und gleichermaßen auch mein Herz angesprochen werden, um komplexe Inhalte zu verstehen und freudvoll zu behalten.Was sind denn nun die Schritte zur Freude?* Mache dich auf die Suche nach den Dingen, die dir Freude bereiten.Das haben wir…

  • mein Blog

    Buchempfehlung: Die Mäuse-Strategie für Manager von Spencer Johnson

    Was für eine zauberhafte ÜberraschungAm Wochenende klingelte es an der Türe und ein Bote brachte mir ein Päckchen. „Ich liebe Überraschungen.“ –  Da bei mir keine Bestellung ausstand und ich in der Nacht Geburtstag hatte, ließ ich es erst einmal liegen.Kurz nach Mittenacht öffnete ich das Päckchen und entdeckte, dass mir eine liebe Freundin und Teampartnerin ein Buch ausgesucht hat, welches ich noch nicht kannte.„Die Mäuse-Strategie für Manager“ – was für ein Titel.Bereits 1998 erschien dieses Buch und ist inhaltlich ganz bestimmt noch viele Jahrzehnte aktuell.In Form einer Fabel hat der Bestsellerautor Spencer Johnson eine Motivationsgeschichte geschrieben. Die Figuren sind zwei Mäuse und zwei Zwergmenschen, die täglich in einem Labyrinth…

  • mein Blog

    5 Gründe warum wir scheitern und 5 TIPPS wie es uns gelingt…

    … unsere Ziele zu erreichen!Am 07.01. diesen Jahres habe ich einen Blogartikel geschrieben mit dem Titel „Wenn du aufhören willst, dann erinnere dich daran, warum du angefangen hast.“ Und ja, dies ist ein Weg, um an seinem Ziel dran zu bleiben.Ich bin jedoch offen für weitere AnsätzeUm meinen Horizont zu erweitern lese ich Bücher, höre Podcasts, besuche Workshops bei wunderbaren Coaches und nehme jedes Mal etwas Neues für mich mit. Auch, wenn sich Inhalte teilweise ähneln, so höre ich es von einem anderen Menschen gesprochen, vorgeführt, … doch immer mal wieder anders. Da macht auf einmal etwas Klick in meinem Kopf und ich bin wieder einen Schritt weiter in meiner Persönlichkeitsentwicklung.So…

  • mein Blog

    Ein einziger Tipp im Umgang mit Einwänden

    Kennst du das auch? Du bist begeistert von einer Idee, im privaten oder beruflichen Bereich und es hagelt Einwände. Du gehst mit Freunden essen und bist voller positiver Energie und ein zwei Begleiter haben permanent etwas auszusetzen. Morgens im Bad ist dir die Strategie für das neue Projekt im Job eingefallen und ein paar Teampartner reden nur dagegen und sind skeptisch. Skepsis, so sagt man uns Networker nach, mögen wir. Denn anhand der Fragen, die mir mein Gegenüber stellt erkenne ich wo noch Informationsbedarf ist. Wo braucht die oder der InteressentIn Antworten, um eine Entscheidung zu treffen. Einwand oder vorgeschobener Grund? Und hierbei gilt es herauszufinden, ob jemand tatsächliche Einwände…

  • mein Blog

    Wenn du aufhören willst, dann erinnere dich daran, warum du angefangen hast.

    Kennst du das?Du fängst an eine Routine in dein Leben zu integrieren und hast richtig Spaß daran, du spürst eine positive Veränderung in dir, du wirst anders wahrgenommen und dann???Dann hörst du auf einmal auf. WARUM eigentlich?Wird es dir zu langweilig?Hast du tatsächlich das erreicht was du wolltest?Dein ZielNehmen wir mal an, du hast das Ziel fitter zu werden, beweglicher und ausdauernder.Vielleicht möchtest du auch ein paar Pfunden „Adieu“ sagen.Nein, es nicht unbedingt ein Thema, was nur zum Jahresbeginn relevant ist, sondern das ganze Jahr.Erinnerst du dich an meinen Blogartikel: „Was haben Sport & Arbeiten gemeinsam“?Ich habe dort beschrieben wie ich mit dem Laufen begonnen habe. Und ich habe diese Routine…